Sie sind hier: Startseite Ballett Theater Basel Produktionen 2013/2014 Blaubarts Geheimnis

Blaubarts Geheimnis

Handlungsballett von Stephan Thoss
Blaubarts Geheimnis

Foto: Ismael Lorenzo

Handlungsballett von Stephan Thoss

Schweizer Erstaufführung

Uraufführung am 12.02.2011: Hessisches Staatstheater Wiesbaden

Musik von Henryk Górecki und Philip Glass Uraufführung am 12.02.2011 Hessisches Staatstheater Wiesbaden Im Mittelpunkt des 2011 am Hessischen Staatstheater Wiesbaden uraufgeführten Balletts von Stephan Thoss stehen die verborgenen Geheimnisse des Menschen Blaubart. Zu Musik von Henryk Górecki und Philip Glass spürt der vielfach ausgezeichnete deutsche Choreograph den unterschiedlichen Motiven des Märchens nach und gibt der Geschichte vom grausamen Ritter eine ödipale Deutung. Im ersten Teil des Abends stellt Thoss in seinen Präludien das uralte Ritual von Annäherung und Abstossung zwischen Mann und Frau auf die Bühne, aus denen sich am Ende die beiden Protagonisten Blaubart und Judith herauskristallisieren. Im zweiten Teil zeigt Thoss das Paar, das zaghaft den Weg zueinander sucht. Der Choreograph fragt nach der Dynamik der Beziehung zwischen dem erfahrenen Mann und seiner jungen Braut.

Anders als in der ursprünglichen Fassung des Märchens von Charles Perrault, ist Blaubart hier kein brutaler Frauenschlächter, der die Leichen der ermordeten Frauen in einer Kammer seiner Burg verbirgt. Er versucht die Verletzungen der Vergangenheit zu überwinden und ist bereit, an einer gemeinsamen Zukunft mit Judith zu arbeiten. Doch vor dem Lüften des letzten Geheimnisses schreckt auch er zurück. Eine hochemotionale und bewegende choreographische Interpretation des «Blaubart»-Stoffes.

Premiere am 28. März 2013, 19:30 Uhr — Grosse Bühne

Partner des Ballett Basel: BLKB Basellandschaftliche Kantonalbank