Sie sind hier: Startseite Ballett Theater Basel Repertoire Jahr 2009

Jahr 2009

Die Produktionen aus dem Jahr 2009
Jahr 2009

© Ismael Lorenzo

CASANOVA … WAS BLEIBT

Ballett von Richard Wherlock

Uraufführung: 24. April 2009, Theater Basel
Choreographie: Richard Wherlock
Musik: Wolfgang Amadeus Mozart
Bühne/Licht: Carlo Cerri
Kostüme: Heidi de Raad Dauer: 50 Min. / Tänzer: 22

casanova
© Ismael Lorenzo

«Casanova wirft zusammen mit seinem Spiegelbild eine narzisstische Hydra zurück auf die Grosse Bühne. Der Mythos ist zersplittert, Dekonstruktion ist die Devise. Zunächst. Keine Spur von schwüler Libido.» —BaZ Kulturmagazin, 7.4.2009


ADAGIO ASSAI

Ballett von Mauro Bigonzetti

Uraufführung: 24. April 2009, Theater Basel
Choreographie:Mauro Bigonzetti
Musik: Maurice Ravel
Licht: Carlo Cerri
Kostüme: Kristopher Millar/Lois Swandale
Dauer: 35 Min. / Tänzer: 16

adagio assai
© Ismael Lorenzo

«Das atmet, das vibriert, das ist dynamisch und inspiriert.» - Badische Zeitung, 28.4.2009


… AND ONE MOVE …

Ballett von Rami Be’er

Uraufführung: 11. Oktober 2009, Theater Basel
Choreographie/Bühne/Kostüme: Rami Be’er
Musik: E-1, God, Hilmar Orn Hilmarson, Laibach, W. Mertens, The Tiger Lillies, Massive Attack, The Young Gods, John Zorn
Dauer: 45 Min. / Tänzer: 29

and one more
© Ismael Lorenzo

«Am Ende ist der Saal ganz aus dem Häuschen. Die Company wächst und sieht immer besser aus.» - Basler Zeitung, 13.10.2009


EMPTY HOUSE

Ballett von Johan Inger

Premiere Ballett Basel: 11. Oktober 2009, Theater Basel
Uraufführung: Den Haag, Nederlands Dans Theater, 29. Mai 2002
Choreographie/Bühne: Johan Inger
Musik: Félix Laikó Kostüme: Mylla Ek
Licht: Erik Berglund, Peter Lundin
Dauer: 25 Min. / Tänzer: 10

empty house
© Ismael Lorenzo

«Empty House lotet auf faszinierende Art und Weise verschiedene Zustände von Orientierungslosigkeit und Hektik aus. Das Stück beeindruckt durch spannungsreiche Raffinesse und Bewegungsmagie» - BaZ online, 16.10.2009