Sie sind hier: Startseite Die bbg Geschichte der bbg

Geschichte der bbg

Die basler ballett gilde (bbg) feiert am 29. April 2012 ihr 30 Jahre-Jubiläum. Die Stiftung zählt inzwischen rund 800 Mitglieder, deren Herz bei allem, was mit Ballett zu tun hat, höher schlägt.

Offizieller Gründer und Präsident der ersten Stunde war Walter J. Kleiber, Tänzer, Ballettmeister und Lehrer.


Walter Kleiber 1956 im Ballett "Petruschka"

Er rief zusammen mit Gleichgesinnten die Stiftung ins Leben mit dem Zweck, das Ballett des Theater Basel ideell und finanziell zu fördern. Am Anfang stand ein Stiftungsvermögen von gerade mal eintausend Franken.

Die basler ballett gilde schrieb sich – so ist es in der Stiftungs-Urkunde nachzulesen – «die Weckung des Interesses für die Kunstform Ballett bei einem grösseren Personenkreis» auf ihre Fahne. Dieses eine Ziel hat sie zweifellos erreicht.

Mit Informationen über das BALLETT BASEL versuchen wir auch heute noch, die Neugier auf Tanz und die Faszination für diese Kunstform zu wecken. Wir staunen immer wieder, wie sich das Urteil einiger Mitglieder durch die regelmässige Auseinandersetzung mit dieser Sparte des Theater Basel verändert hat und ihre Offenheit für neue Tanzformen gewachsen ist. Wir schätzen uns glücklich, mit Richard Wherlock einen Ballettdirektor zu haben, der sich gerne künstlerischen Herausforderungen stellt und sowohl renommierte als auch junge, noch wenig bekannte Choreographen ins Haus holt.

Kontaktieren Sie uns
bbg auf Facebook

bbg is now "live" on Facebook
Video «Dance Talks»

Die Basler Kompanie tanzt mit beglückender Kraft und Dynamik
Video zu «Snow White»

 

 

Bilder und Video zu «Absolut Dansa»

Geniessen Sie die Bilder und das Video zu «Absolut Dansa» der ersten Première des BALLETT BASEL in der Saison 2013/2014